Erlass zu den „blauen Briefen“ und zu den Klassenarbeiten ist da….

Soeben traf der entsprechende Erlass zu den bereits in der letzten Woche per Pressemitteilung bekannt gegebenen Information zu den sog. „blauen Briefen“ ein. Für Sie und uns bedeutet das, dass keine Benachrichtigungen versandt werden. In der Folge wird EINE mangelhafte oder ungenügende Leistung nicht für die Versetzungsentscheidung berücksichtigt, weitere aber durchaus. Diese Regelung trifft NICHT zu für die Klassenstufen, in denen ein Abschluss (Jgst. 9 >> Hauptschulabschluss nach der Klasse 9 durch Versetzung nach 10 und Jgst. 10)  oder eine Berechtigung (zum Besuch der gymnasialen Oberstufe) erworben wird.

Heute, am 2. März, wurde nun auch der Erlass zu der reduzierten Anzahl der Klassenarbeiten bekannt gegeben.