Ein guter Schulsanitätsdienst gewährleistet für jede Schule eine gute Grundversorgung der Ersten Hilfe

Seit dem Schuljahr 2014/15 gibt es an unserer Schule einen Schulsanitätsdienst, welcher von Schülerinnen und Schülern eigenverantwortlich durchgeführt wird. Wir kooperieren dabei mit dem Deutschen Roten Kreuz.

 

Aufgaben und Organisation

Die Schülerinnen und Schüler leisten in den Pausen oder bei Veranstaltungen Erste Hilfe. Dafür steht ein extra eingerichteter Erste-Hilfe-Raum mit Liege und dem benötigten Erste-Hilfe-Material zur Verfügung. Ob es sich um eine Schürfwunde, Bauchschmerzen oder Nasenbluten handelt – die Ersthelfer können sachgerecht helfen. Dazu haben die Schülerinnen und Schüler zunächst ein Schulhalbjahr lang eine Ausbildung in Erster Hilfe in Form einer AG absolviert. Auch nach dem Abschluss der Grundausbildung bilden sie sich kontinuierlich weiter und treffen sich alle zwei Wochen, um ihre Kenntnisse zu erweitern und Erste-Hilfe-Situationen zu üben.

Damit diese Erste Hilfe möglich ist, haben Schulsanitätsdienst -Teams während der Schulzeit Einsatzbereitschaft. Je nach Absprache werden sie entsprechend dem Dienstplan alarmiert und leisten dann am Ort des Geschehens oder im Sani – Raum Erste Hilfe.

Zurzeit haben wir neun Schulsanitäterinnen aus der neunten Klasse. Sechs weitere Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 8 haben ihre Ersthelfer-Ausbildung abgeschlossen und werden den Schulsanitätsdienst demnächst verstärken. Für die Zukunft ist geplant, dass jährlich jeweils in der Jahrgangsstufe 8 neue Ersthelfer ausgebildet werden, sodass die Nachhaltigkeit des Projekts „Schulsanitätsdienst“ gesichert ist.