„Vom DDR-Bürger zum Staatsfeind“- Zeitzeugenbesuch von Alexander Richter

Der Tag der Deutschen Einheit ist ein ganz besonderer Tag und wir freuen uns, dass wir durch das Engagement unserer Lehrerin Frau Bala und die Kooperation mit dem Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk, die Möglichkeit hatten, ein Zeitzeugengespräch initiieren zu können. Der Zeitzeuge, Herr Alexander Richter erläuterte eindrucksvoll, dass man gesellschaftliche Missstände keinesfalls ignorieren dürfe, sondern diese klar und deutlich ansprechen müsse.

Alexander Richter ist im Jahr der Staatsgründung der DDR geboren. Der DDR weint er heute keine Träne nach. Ausspionierung, Wiedervereinigung und das Leben danach. Ein spannendes, lehrreiches und beeindruckendes Thema für unsere Jahrgangsstufe 10.