Grundgedanke “der Sporthelfer”

 

Viele Schülerinnen und Schüler haben zu wenig Bewegung. Sie sitzen den größten Teil des Vormittags auf ihren Stühlen in der Klasse, sitzen anschließend bei ihren Hausaufgaben und danach vor dem Computer oder Fernseher. Nicht jeder Schülerinnen und Schüler möchte Sport in einem Verein betreiben. Daher bietet die SRW die Möglichkeit, an einer durch ältere Schülerinnen und Schüler geleiteten dritten Pause oder an einem sportlichen Nachmittagsangebot teilzunehmen. Jeder ist dabei willkommen, sowohl die sportlichen, als auch diejenigen Schülerinnen und Schülern, die mit Sport ansonsten weniger anfangen können. In diesen Sportangeboten gibt es keine Zensuren, keinen Leistungsvergleich, sondern nur Spaß miteinander beim Sport.

Die Sporthelfer

Bei den Sporthelfern handelt es sich um engagierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10,

die eine 6-monatige schulinterne Ausbildung absolviert haben.

Ausbildung

Die Ausbildung erstreckt sich über 6 Monate. Hierin enthalten sind wöchentliche Treffen zu praktischen und theoretischen Themen, ein Wochenende in einer Sportschule und ein Kurs zur Erlangung des 1.-Hilfe-Scheins.

Adressaten

Teilnehmen an den Sportangeboten kann jede Schülerinnen und jeder Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6. Die Teilnahme ist freiwillig und nicht wie in einem Verein bindend. Jedoch sorgt eine regelmäßige Teilnahme selbstverständlich für ein besseres Miteinander und eine Stärkung der Gemeinschaft.

Inhalte der Angebote

Die Sporthelfer richten sich in ihrem Angebot vorwiegend nach den Wünschen der Teilnehmer. Ihre breit angelegte Ausbildung sorgt dafür, dass sie aus sehr vielen sportlichen Bereichen etwas anbieten können. Folgende Auflistung soll nur als Beispiel dienen und erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit:

  • Kleine Spiele (Fangspiele, Laufspiele)
  • Ballspiele jeder Art
  • Turnen
  • Frisbee
  • Tanzen
  • Spielerisches Training zur Verbesserung von Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit

Organisation

Die Angebote beginnen ab der zweiten Schulwoche. Sie finden in der dritten Pause bzw. in der 7. und 8. Stunde statt. 

Betreuung

Die Betreuung findet durch Herrn Mešanović statt. Er bildet die Sporthelfer während der sechs Monate aus und steht ihnen ebenso während ihrer Tätigkeit beratend zur Seite.