Aktuelles

Wir testen Tennis

Am Dienstag, den 15.06.2021 haben einige unserer Neuntklässler und drei unserer LehrerInnen, im Anschluss an den Unterricht, den Waltroper Tennisplatz getestet.

Es war anstrengender als vermutet und spaßiger als erhofft – Es war ein super Nachmittag! Der Wunsch nach mehr besteht und deswegen wird Herr Mesanovic prüfen, inwieweit auch hier eine Kooperationsmöglichkeit möglich sein kann.

„We still in Chains“

Die #BlackLifesMatter-Bewegung und der Mord an George Floyd inmitten einer globalen Pandemie, sorgten in der Klasse 8a im Englischunterricht mit Frau Bönninghoff, zu einer intensiven Auseinandersetzung mit diesem Thema. Unsere SchülerInnen setzten sich mit dem Lied „Chains“ von Usher analytisch auseinander und erfuhren über geschichtliche Hintergründe der Afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung und deren Gegenwartsbedeutung.

Letzte unbeschwerte Schultage in der Realschule

Letzte unbeschwerte Tage bei herrlichem Sommerwetter
Unsere Jahrgangsstufe 10 verabschiedet sich mit den traditionellen Mottotagen. Dazu gehört stimmungsvolle Musik und bunte Kostüme.
Den Donnerstag verbringen alle bei einem kleinen Wandertag und am Freitag wird es in der Stadthalle dann feierlich. In zwei Gruppen erhalten unsere Klassen 10 ihre Zeugnisse. Die Eltern sind in diesem Jahr dabei. Wir freuen uns, dass es nach diesem schwierigen Jahr möglich ist, die Schulzeit in der Realschule so zu feiern und wünschen unseren AK 21 alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.

„Waltrop schreibt Geschichte“ – unsere stolzen Gewinner

Die Waltroper Bücherinsel hatte zu einem fantastischen Schreib- und Malwettbewerb aufgerufen. Gemeinsam mit kreativen Künstlern und Autoren wird die Bücherinsel das Buch „Anton und Ida – zwei Freunde erobern Waltrop“ veröffentlichen. Wir sind sehr stolz, heute die GewinnerInnen, die für das Buch Kapitel verfasst und Illustrationen angefertigt haben, unserer Schule präsentieren zu dürfen.

Wir sind schon sehr auf das Buch gespannt und werden diesem einen Ehrenplatz in unserer Schülerbücherei widmen.

Lebenskünstler mit Zivilcourage

Kleine, aber feine Austellungseröffnung in unserer Schule. Bereits zum zweiten Mal hat der Waltroper Künstler Wolfgang Büse, gemeinsam mit SchülerInnen unserer Jgst. 10 ein Kunstprojekt durchgeführt: Lebenskünstler mit Zivilcourage. Dieses wurde mit den Mitteln des nordrhein-westfälischen Landesprogrammes Kultur und Schule gefördert.

Trotz der langen Unterbrechungen konnten die Arbeiten fertiggestellt werden, erfreuen uns im Innenhof und laden die Betrachter zur Auseinandersetzung mit Themen wie Ethik und Lebensfreude ein. Im Herbst werden die Bilder als Fotoaustellung in der Polizeischule in Selm ausgestellt.

Der dort ansässige Pfarrer Gospos war ebenso wie Klaus Beie, als Vertreter des Bürgermeisters, Gast der Vernissage. Wir danken allen- besonders unseren SchülerInnen und Wolfgang Büse- für ihr außergewöhnliches Engagement in diesem Pandemie-Schuljahr.

Flächen berechnen in Klasse 5

Unsere Fünftklässler haben im Rahmen des Mathematikunterrichts, mit ihrer Lehrerin Frau Weidmann, die eigenen Traumzimmer einrichten dürfen. Alle benötigten Materialen suchten sich die Kinder eigenständig aus Prospekten zusammen. Die Preise für Fußleisten, Tapeten, Farben und Bodenbeläge berechneten unsere Kleinen schon wie die Großen. Toll gemacht!

Virtuelle Austauschwoche läuft….

Moving forwards – looking backwards
Noch bis einschließlich morgen Nachmittag finden unsere virtuellen Begegnungen statt. In drei verschiedenen Workshops arbeiten 3 europäische Teams an einem Heritage Game, an einer Petition zum Erhalt eines lokalen Kulturerbes und in einem Literaturworkshop an englischsprachigen Auszügen aus dem Kinderbuch-Klassiker Pinocchio. Wir wünschen weiterhin viel Spaß.

Europawoche in der Realschule – II

Heute finden im Rahmen unserer diesjährigen Europa-Aktivitäten virtuelle Stadtführungen zum Thema „jüdisches Leben in Waltrop“ statt. Herr Josef Schneider, der auch als Stadtführer im Auftrag der VHS tätig ist, nimmt unsere Abschlussklassen mit auf die Reise durch die Geschichte unserer Stadt und ihrer jüdischen Familien.

Diese Aktion ist zugleich unser Nachholtermin für den schuleigenen Holocaust-Gedenktag, der coronabedingt im Januar nicht stattgefunden hatte. Am Vortag zum Jahrestag der Befreiung erinnert uns dieser Rückblick auch an die Chance, die sich nach dem Ende des 2. Weltkrieges in der Zusammenarbeit innerhalb Europas geboten hat. Wir danken Herr Schneider für sein Engagement und die freundliche und sachkundige Unterstützung.

Wir setzen die gemeinsame Arbeit im Arbeitskreis „jüdisches Leben in Waltrop“ fort und freuen uns auch dort auf viele spannende Begegnungen und Projekte.

Ab Montag, 10.05.2021 Wechselunterricht auch für die Klassen 5-9

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

ab Montag, 10.05.2021 findet auch für die Klassen 5-9 wieder Wechselunterricht statt. Zu den Einzelheiten informiere ich in einem gesonderten Elternschreiben.

Teilgruppe 1 (alle Jahrgangsstufen): Dienstag

Teilgruppe 2 (alle Jahrgangsstufen): Montag und Mittwoch

Zu den Einzelheiten werde ich Sie in einem gesonderten Elternschreiben im Laufe des Tages informieren.

Ich füge an dieser Stelle die für unsere Schule relevanten Hinweise aus dem Schreiben der Kreisverwaltung an.

Die entscheidende Sieben-Tages-Inzidenz (RKI) im Kreis Recklinghausen lag am Mittwoch, 5. Mai, den fünften Tag in Folge unter 165. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW (MAGS) hat dies per Allgemeinverfügung bestätigt und damit den Weg für den Wechselunterricht an den Schulen ab Montag freigemacht. Auch für die Kinderbetreuungseinrichtungen hat das Land den Starttermin für die Wiederaufnahme festgelegt: Sie dürfen ab 7.Mai. wieder in den Normalbetrieb zurückkehren.

Der Unterricht in den Schulen findet in geteilten Klassen in einem täglichen Wechsel aus Präsenz- und Distanzunterricht statt. Voraussetzung für den Präsenzunterricht ist, dass Schutz- und Hygienekonzepte eingehalten werden. Die Teilnahme am Präsenzunterricht setzt wöchentlich zwei Tests bei Schülern wie bei Lehrkräften voraus. Für Schüler der Grund- und Förderschulen werden dies Lollitests sein, für alle anderen Klassen auch weiterhin Selbsttests. Ausgenommen vom Wechselunterricht sind die Abschlussklassen.

Hintergrund

Verfahrensweise Schulen
Im Bundesinfektionsschutzgesetz ist festgelegt, dass der Distanzunterricht in den Schulen erst aufgegeben werden darf, wenn die 7-Tages-Inzidenz an fünf Werktagen in Folge unter 165 liegt. Die Feststellung darüber, also die offizielle Bekanntgabe, muss das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW (MAGS) machen. Da es sich um ein Bundesgesetz handelt, ist der entscheidende Inzidenzwert der des Robert Koch-Instituts (RKI, www.rki.de/inzidenzen).

Ist die 7-Tages-Inzidenz an fünf Werktagen in Folge bei den RKI-Daten unter 165, legt das MAGS das Aufhebungsdatum für den Distanzunterricht per Allgemeinverfügung fest. Die Corona-Betreuungsverordnung des Landes NRW sieht dann vor, dass der Unterricht in den Schulen ab dem darauffolgenden Montag wieder in Form von Wechselunterricht stattfindet.

(…)
Unterschiedliche Inzidenz-Werte:
Der Kreis Recklinghausen arbeitet mit einer eigenen Datenbank in der Kontaktnachverfolgung. Aus dieser Datenbank wird auch die tägliche Corona-Statistik auf der Kreis-Internetseite generiert, da sie unter anderem eine Auswertung nach Städten zulässt. Für die Maßnahmen der Bundesnotbremse sind allerdings die Inzidenz-Werte entscheidend, die das RKI veröffentlicht. Er wird aus einer anderen Datenbank ermittelt.

Laut 19. Erlass sieht der Impffahrplan für Nordrhein-Westfalen vor, dass auch die Beschäftigten an weiterführenden Schulen nun impfberechtigt sind. Der Kreis Recklinghausen plant mobile Impfungen analog der bereits an den Grundschulen erfolgten Impfungen. Die Impfungen erfolgen entsprechend der Verfügbarkeit des Impfstoffes. Mitteilungen zum Verfahren erfolgen über eine gesonderte Kommunikation über die Schulleitungen. 

Elisabeth Dahlhues, Schulleiterin

Europawoche in der Realschule

In den kommenden Tagen finden auch in diesem Jahr zahlreiche Veranstaltungen in den unterschiedlichen Jahrgängen rund um das Thema EUROPA statt. So gab es heute eine virtuelle Begegnung der Klasse 9 a mit Schüler*innen der Jahrgangsstufe 11 des Kuniberg-Berufskollegs in Recklinghausen zum Thema Visions of future jobs in Europe. Das Kuniberg-Berufskolleg ist ebenfalls Europaschule und seit dem vergangenen September unser Kooperationspartner.

Im bilingualen Unterricht hatten die Klassen sich jeweils mit ihren Vorstellungen von der Arbeitswelt der Zukunft auseinandergesetzt. Heute wurden die Ergebnisse präsentiert und diskutiert – in English of course. Übereinstimmend wünschen sich die Jugendlichen einen Job, mit dem sie sich identifizieren können und sehen sich  in einer digitalisierten Arbeitswelt, in der lebenslanges Lernen und Fremdsprachenkenntnisse unerlässlich sein werden und künstliche Intelligenz die Arbeit erleichtern kann. Insofern hat die Pandemie zumindest in diesem Bereich etwas Gutes – denn Ausstattung und Anwendung von digitalen Lernplattformen und Medien gehören nun bereits seit Monaten zu unserem schulischen Alltag.

Weiterhin Distanzunterricht im Kreis Recklinghausen

Liebe Eltern,

liebe Schüler*innen,

In der kommenden Woche findet für die Klassen 5-9 weiterhin Distanzunterricht statt.

Die Abschlussklassen bleiben im Hybridunterricht (s. Vertretungsplan).

Die Realschule wünscht allen einen (hoffentlich) sonnigen Maifeiertag und trotz der Einschränkungen ein erholsames Wochenende.

Bleiben Sie gesund.

Elisabeth Dahlhues, Schulleiterin

„Moving forwards, looking backwards….“

Mit einem virtuellen Kennenlerntreffen starten wir unsere erste „virtual mobility“ am heutigen Abend.

Nach langen Planungen an zahlreichen Montagabenden beginnt heute die Europareise mit unseren 5 Partnerschulen aus den Niederlanden, Spanien, Italien, Rumänien und Polen.

Unsere Schüler*innen Lika, Lotta, Ciska, Erdem, Leon und Jolina aus der Jahrgangsstufe 8 werden heute ihre virtuellen Austauschpartner*innen kennenlernen und sich für die Erasmus-Plus-Woche vom 10. Mai bis zum 12. Mai einen Teamnamen geben. Aus jedem der Partnerländer gehören jeweils 2 Schüler*innen zu einem Team, das dann verschiedene Aufgaben vorbereiten und am Ende auch präsentieren wird. So viel sei gesagt: ein Monopoly- Spiel und auch Pinocchio werden dabei eine zentrale Rolle einnehmen. Herzlichen Dank an Frau Bönninghoff und Herrn Williamson, die unsere Projektschüler*innen begleiten.

Übrigens: Unsere polnische Partnerschule hatten wir anlässlich des 80. Jahrestages des Beginns des 2. Weltkrieges kennengelernt. 2019 waren insgesamt 25 Schüler*innen mit einer Delegation rund um die damalige Bürgermeisterin Frau Moenikes nach Wielùn gereist. Unvergessliche Eindrücke für alle!  Daraus erwächst nun eine lebendige Partnerschaft und darüber freuen wir uns sehr. Und natürlich auf viele weitere Treffen – dann im Laufe des Projektes hoffentlich auch persönlich.

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch gesorgt – coronakonform versteht sich!!

 

Distanzunterricht 5 bis 9 – Update-1

Nach dem Tohuwabohu am vergangenen Freitagnachmittag herrscht nun Klarheit. Die beigefügte Allgemeinverfügung des Kreises Recklinghausen wurde inzwischen vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) genehmigt und veröffentlicht. Wenn Sie mögen, können Sie sie hier nachlesen.

Ab morgen, 19.04.2021 gilt bis einschließlich Freitag, 23.04.2021 Folgendes:

  1. Wechselunterricht für unsere Abschlussklassen
  2. Das Betreuungsangebot für die angemeldeten Schüler*innen der Jgst. 5 und 6 läuft weiter.
  3. Für die Jahrgangsstufen 5-9 wird auch in der kommenden Woche DISTANZUNTERRICHT nach den bekannten Vorgaben erteilt.
  4. Das Bistro bleibt geschlossen. Der Snackautomat und die Wasserspender sind zugänglich.

Ich wünsche uns allen noch einen erholsamen Sonntag

Elisabeth Dahlhues, Schulleiterin

Nichts währt ewig – reloaded…

Liebe Schulgemeinde,

wie Sie inzwischen vielleicht gelesen oder gehört haben, hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales der Verfügung des Kreises Recklinghausen heute morgen zugestimmt. Nach Rücksprache mit der Bezirksregierung, wurde mir dies soeben auch bestätigt.

Das heißt für unsere Schule gilt ab dem kommenden Montag nun doch:

Distanzunterricht für die Klassen 5-9

Betreuung für 5 + 6 bei Bedarf und nach Anmeldung

Wechselunterricht für die Abschlussklassen

Heute bin ich nicht in der Schule, daher werden die Informationen in den anderen Kanälen erst morgen geändert.

 

Elisabeth Dahlhues, Schulleiterin

Nichts währt ewig…..

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

nichts währt ewig…

Wie die Bezirksregierung soeben mitteilt, findet am Montag nun doch Wechselunterricht für die Jgst. 5 – 9 statt.

Es gelten die Regelungen, die ich Ihnen gestern mitgeteilt habe.

Allerdings bleibt das Bistro am Montag noch geschlossen. Der Snackautomat wurde am Nachmittag aufgefüllt.

Die Förderschienen 9 und 10 und Team 7 und 8 bleiben weiterhin ausgesetzt. Bitte achten Sie auf Aktualisierungen – auch im Vertretungsplan.

Elisabeth Dahlhues, Schulleiterin

Wie findet der Unterricht ab dem 19.04.2021 statt?

Liebe Eltern,

derzeit ist die endgültige Entscheidung über die Form des Unterrichts ab dem kommenden Montag noch nicht getroffen worden. Es wird auf die Rückmeldung aus dem Ministerium gewartet (Information aus der Schulverwaltung gerade eben). Ich verweise dazu auch auf den entsprechenden Zeitungsartikel aus der heutigen Waltroper Zeitung, S. 11. Dort heißt es: „Dafür (i.e. Distanzunterricht) gibt es (…) keine Rechtsgrundlage. Das kann nur das Land entscheiden.“ 

Sie dürfen sich darauf verlassen, dass Sie zeitnah informiert werden, sobald die Entscheidung vorliegt.

Elisabeth Dahlhues, Schulleiterin

Informationen zum Wechselunterricht ab der kommenden Woche

Liebe Schulgemeinde,

mit der hier beigefügten Schulmail vom gestrigen Abend können wir uns auf den Wechselunterricht ab der kommenden Woche vorbereiten.

Es gilt das Modell von vor den Osterferien. Die Teilgruppe 1 (TG 1) ist in der kommenden Woche am Montag-Mittwoch-Freitag im Unterricht, die Teilgruppe 2 folglich am Dienstag und Donnerstag.

Eine Teilnahme am Unterricht ist ausschließlich mit der Teilnahme an nun verpflichtenden Selbsttests möglich oder durch Vorlage eines negativen Testergebnisses aus einer anerkannten Teststelle, das nicht älter als 48 Stunden sein darf.

Wir testen in unserer Schule von Montag  bis Donnerstag jeweils in der ersten Stunde. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Wäscheklammer mit in die Schule, die wir benötigen, um das Röhrchen mit der Flüssigkeit zu sichern.

Ich hoffe sehr, dass wir nun einen einigermaßen geregelten Unterrichtsbetrieb haben werden und wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und viel Gesundheit.

Elisabeth Dahlhues, Schulleiterin

Neue Informationen zu den Schülerselbsttestungen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

inzwischen wurden die gesetzlichen Regelungen zur verpflichtenden Teilnahme an den Schülerselbsttests bzw. zur Vorlage eines negativen Coronatests einer anerkannten Teststelle für den schulischen Kontext detailliert geregelt.

Diejenigen, die der Teilnahme widersprochen hatten, erhalten in den nächsten Tagen ein gesondertes Schreiben, in dem Sie über die Folgen im Falle einer Aufrechterhaltung des Widerspruches informiert werden.  Grundsätzlich gilt, dass  diese Schüler*innen ohne die Testung vom Unterricht ausgeschlossen werden. Eine Ermessensausübung ist nicht möglich. Ferner besteht kein Anspruch auf Distanzunterricht. Da Klassenarbeiten in Präsenz geschrieben werden müssen, kann dies dann auch entsprechende Konsequenzen für die Leistungsbewertung haben.

Letztlich tragen die Selbsttests zum Gesundheitsschutz aller bei und geben uns ein wenig Sicherheit in der Schule. Daher möchte ich Sie – im Sinne aller, die sich in Schule begegnen – herzlich bitten,  noch einmal zu überdenken, ob Sie Ihren Widerspruch aufrecht erhalten möchten.

Elisabeth Dahlhues, Schulleiterin

Distanzunterricht für 5-9, Hybridunterricht für unsere Abschlussklassen

Gestern Abend gegen 20.00 Uhr wurden nun auch die Schulen per Dienstmail über die Regelungen für die kommende Woche (zunächst bis zum 19.04.2021) informiert. Für uns alle bedeutet dies die Rückkehr zum Distanzunterricht für unsere Jahrgangsstufen 5-9. Für die Jgst. 5 und 6 besteht erneut das Angebot einer Notbetreuung. Sollten Sie davon Gebrauch machen, so füllen Sie bitte schnellstmöglich dieses Formular aus und senden es per Mail an dahlhues@realschule-waltrop.de. Das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Formular geben Sie Ihrem Kind dann bitte am Montag mit in die Schule. Bitte tragen Sie unbedingt ein, an welchen Tagen und zu welchen Zeiten das Betreuungsangebot genutzt werden soll. Beachten Sie dabei auch, dass ihr Kind an den im Kalender eingetragenen Videokonferenzen teilnehmen muss. Die Kinder warten auf dem Schulhof und werden dort von der betreuenden Lehrkraft abgeholt. Für die anderen Klassen bedeutet das auch, dass nicht alle Fächer (z.B. Kunst / Textil oder Sport) vollständig im Distanzunterricht abgebildet werden können, da die Lehrkräfte in die Betreuung eingebunden sind.

Unsere Abschlussklassen werden weiter im Hybridmodell unterrichtet. In der kommenden Woche sind am  Montag, Mittwoch und Freitag die Teilgruppen 2 in Präsenz, am Dienstag und Donnerstag die Teilgruppen 1.

Alle Informationen rund um die Selbsttestungen, die nun VERPLICHTEND sind, erhalten Sie über ein gesondertes Schreiben über Elternnachricht. In jedem Fall finden die Testungen am Montag / Dienstag in der ersten Stunde statt.

 

 

Frohe Ostern

Liebe Schulgemeinde,

 

verbunden mit den aktuellen Schulnachrichten, wünsche ich Ihnen und Ihren Familien erholsame Ostertage. Nach derzeitigem Stand und einer soeben eingetroffenen Schulmail, dürfen wir davon ausgehen, dass der Wechselunterricht noch mindestens bis zum 23. April fortgesetzt wird. Je nach der Entwicklung des Infektionsgeschehens kann es auch kurzfristig zu Anpassungen kommen. Bitte informieren Sie sich daher regelmäßig über unsere Homepage und ihre Emails.

Herzliche Grüße

Lisa Dahlhues, Schulleiterin

 

 

Selbsttestungen in der Realschule laufen reibungslos

Die ersten Teilgruppen der Realschule werden aktuell zum Selbsttest durch die Lehrkräfte und fachkundige Unterstützung von Frau Just und Frau Giuliano angeleitet. Nachdem alle Schüler*innen sich mit ihren Lehrkräften das zur Verfügung gestellte Video angeschaut hatten, ging es an die mobilen Teststationen. Bisher läuft alles reibungslos und das Konzept, für die erste Selbsttestung zwei Stunden im Klassenverband zur Verfügung zu stellen, hat sich als hilfreich herausgestellt, um alles in Ruhe und mit der notwendigen Sorgfalt durchführen zu können. Die Teilnahmequote liegt bei deutlich über 95 %.

Unser Dank gilt den Elternvertreterinnen, die uns so freundlich und mit ihrer professionellen Expertise zur Seite stehen.

Schnelltests in den Schulen vor den Osterferien

Die angekündigte Mail aus dem Ministerium traf nun am Mittag ein. Alle wichtigen Informationen zum Testverfahren und zur Auswertung finden Sie unter dem nachfolgenden Link. Gerne können Sie mit Ihren Kindern bereits im Vorfeld über die geplanten Testungen sprechen oder sich hier in einem kleinen Video vertiefend informieren.

Über die Einzelheiten der Abwicklung in unserer Schule erhalten Sie über Elternnachricht ein gesondertes Schreiben. Da wir noch nicht wissen, wann die Tests in der Realschule eintreffen, kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt nur gesagt werden, dass jeder Schüler FREIWILLIG vor Ostern einmal in der Schule getestet werden kann. Sollten Sie dem nicht zustimmen, geben Sie Ihrem Sohn / Ihrer Tochter das entsprechende Formular unterschrieben mit in die Schule. Das Widerspruchsformular kann ebenfalls im Bereich Service > Downloads heruntergeladen werden.

Corona-Update: Unterricht ab dem 15.03.2021

Nun ist sie doch noch eingetroffen!!

Eine weitere Schulmail informiert über die weitere Ausgestaltung des Schulbetriebs in NRW in den kommenden Wochen.

Hier die wichtigsten Informationen kurz zusammengefasst.

  • Ab dem 15.03.2021 kehren ALLE Klassen in den Wechselunterricht zurück. Ein regulärer Schulbetrieb findet bis zu den Osterferien nicht statt.
  • Die Regelungen für unsere Abschlussklassen gelten unverändert fort bis zu den Osterferien.
  • Die Klassen / Kurse werden in 2 Gruppen geteilt.
  • Religionsunterricht wird im Klassenverband erteilt.
  • Für Schüler*innen der Jgst. 5+6 gibt es an Tagen des Distanzlernens weiter ein Betreuungsangebot.
  • Die Schulleitung entscheidet unter Beteiligung der Schulkonferenz über die konkrete Ausgestaltung. Dazu werden Sie dann beizeiten informiert.
  • Zunächst steht nicht die Leistungsüberprüfung im Mittelpunkt, sondern die Aufarbeitung der Erfahrungen der vergangenen Wochen. Ebenso soll das fachliche Lernen fortgeführt und eine Vorbereitung auf einen zunehmenden Präsenzunterricht nach den Osterferien vorgenommen werden.
  • Unter www.schulpsychologie.nrw.de finden Sie auch Hinweise für Eltern.

Schon jetzt ist klar, dass wir dann noch einige Anpassungen im Stundenplan vornehmen müssen. Dazu erhalten Sie dann auch alle notwendigen Informationen im Laufe der nächsten Woche.