Aktuelles

Seti und Pari aus der 5 d sagen DANKE

Am vergangenen Donnerstag konnten die gespendeten Fahrräder an Seti und Pari aus der Klasse 5 d übergeben werden. Unser Schulsozialarbeiter Nils Schuchardt hatte über die Waltroper Zeitung einen Aufruf gestartet, denn der Weg aus dem Egelmeer zu unserer Schule ist für die beiden zu Fuß eine ganz schöne Herausforderung – und für ein Schokoticket ist er nicht lang genug. Nachdem wir uns von der Fahrtüchtigkeit von Rädern und Kindern überzeugt hatten, konnten sich die beiden nach Unterrichtsschluss mit Helm und nagelneuem Fahrradschloss auf den Heimweg machen. Wir sagen DANKE für so viel Unterstützung. Da bei dem Aufruf noch mehr Fahrräder gespendet wurden, können diese nun der Flüchtlingshilfe Waltrop zur Verfügung gestellt werden.

Realschule Waltrop mit dem Dr. Selig Auerbachpreis 2021 ausgezeichnet

Am heutigen Freitag fand die Verleihung des Dr. Selig Auerbachpreises der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit des Kreises Recklinghausen im Rathaus der Stadt Recklinghausen statt. Unsere Schule wurde nach 2014 zum zweiten Mal ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Frau Koch, die Vorsitzendes des Vereins: „Für ihre jahrelange, nachhaltige und in die Öffentlichkeit wirkende Arbeit, die die jungen Menschen zu wachsamen und bewussten Demokratinnen und Demokraten erzieht, verleiht die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit der Städtischen Realschule Waltrop diesen Preis. Wir würdigen damit nicht nur das große Engagement der Schülerinnen und Schüler, sondern auch das der Lehrerinnen und Lehrer, der Schulleitung und anderen am Schulleben Beteiligten – kurz der gesamten Schule. Wir danken damit für eine vorbildliche Arbeit.“ Unser SV-Team um Leonie Biermann, Kathrin Knickenberg, Gerrit Kassner und Lina Bartinger und unser ehemaliger Schüler Ilyias Yesilkaya nahmen den Preis für die Realschule Waltrop entgegen. Den musikalischen Rahmen für unsere Projektpräsentation gestalteten Isabel Breimann und Herr Kramer.

Neben dem Bürgermeister der Stadt Recklinghausen sprach auch unser Bürgermeister Herr Mittelbach ein Grußwort. Für die Bezirksregierung Münster war unsere schulfachliche Aufsicht Frau Ackermann nach Recklinghausen gekommen, um die Glückwünsche zu überbringen an alle Preisträgerschulen (für das Jahr 2022 waren die Gesamtschule Suderwich und das Theodor-Heuss-Gymnasium aus Recklinghausen ausgezeichnet worden).

Digitaler Erasmus+ Austausch mit unseren Partnerländern

Seit Montag arbeiten 6 Schüler:innen aus der Klasse 8 d(Luis Stern, Milla Kerov, Carolina Schwarz, Jan Semerenko, Chiara Thamm und Simon Überschär) intensiv mit anderen Jugendlichen aus Polen, Rumänien, den Niederlanden, Italien und Spanien zusammen. Gemeinsam  suchen sie literarische, künstlerische, politische und historische Zugänge zum Thema „Demokratie und Menschenrechte“ – in English of course. Ein spannendes Thema, das uns noch einmal verdeutlicht, wie wichtig und bereichernd Begegnung und Austausch mit Menschen aus anderen Ländern ist. Vorbereitet hatte die ganze Klasse sich mit ihrer Englischlehrerin Frau Schlüter, indem sie in einem Padlet wichtige historische Ankerpunkte der Demokratie von den Römern über die französische Revolution oder den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg zusammengestellt hatten. In diesem Padlet  können Sie sich erste Eindrücke von den umfangreichen Ergebnissen machen. Allen Beteiligten danken wir für die herausragende Mitarbeit und das Engagement für Demokratie und Frieden in Europa.

Theaterbesuch für unsere Jahrgangsstufe 7

Unsere Jahrgangsstufe 7 hat das Theaterstück „PHILOTES“ besucht. Es handelt sich um ein Thaterstück zwischen Realität und Virtualität, über Computerspiele, Ängste und den Wert der Freundschaft.

Das Theaterstück gab uns Impulse für einen reflektierten und verantwortungsbewussten Umgang mit den „neuen“ Medien.

Einfühlsam zeigten die SchauspielerInnen die Gefühlswelt der Jugendlichen und lassen ihre Lebenswirklichkeit lebendig werden.

„All we are saying is – GIVE PEACE A CHANCE!“

… unter diesem Motto stand heute eine Aktion für den Frieden auf dem Schulhof unserer Schule.

Wer unsere Schule betritt, wird am Eingang von einem Kunstprojekt aus dem Jahr 2020 begrüßt. Friedensweg

In dem Projekt mit Wolfgang Büse haben sich Schülerinnen und Schüler unserer Schule Gedanken zum Thema Frieden gemacht:

  • Frieden,
  • Lebensfreude,
  • Wertschätzung,
  • Vielfalt und Kulturen im Alltag.

 

Das wünschen wir uns alle, das wünschen wir uns für alle Menschen!

Frieden in Europa seit dem 2. Weltkrieg! Frieden –  solange es unsere Schule gibt.

Der Frieden in Europa schien durch die Gemeinschaft in Europa sicher zu sein. Unvorstellbar, dass sich das ändern könnte. Seit gut einer Woche wissen wir es besser.

Als Europaschule mit Courage setzen wir heute ein Zeichen für den Frieden. Die Taube mit dem Ölzweig ist schon seit sehr langer Zeit ein Symbol für Frieden und Versöhnung. Wir schicken heute Tauben mit unseren Wünschen in den Himmel.

Wenn Sie als Eltern Anregungen oder Unterstützung für den Umgang mit der Situation in der Ukraine suchen, könnten die Hinweise aus der letzten Schulmail vielleicht weiter helfen.

2000 € für die Realschule Waltrop

Heute erreichte uns die Nachricht, dass die diesjährige Europa-Woche in der Realschule mit dem Projekt-Titel „Wir gestalten Zukunft nachhaltig in Europa“ vom Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes NRW zur Prämierung ausgewählt wurde und für die Durchführung der Projekte 2000€ erhält. „Sie leisten mit Ihrer geplanten Initiative einen wichtigen Beitrag dazu, Ihren Mitbürgerinnen und Mitbürgern Europa ein Stück näher zu bringen“  – so heißt es aus der Staatskanzlei in Düsseldorf.

Wir freuen uns sehr über diese Würdigung der Arbeit unserer Schule.

Was kannst du gut, was Anderen nützt?

Ausgehend von dieser Frage setzen sich Schüler*innen aus der Schule heraus für die Gemeinschaft ein und verknüpfen Unterricht  mit Engagement-Projekten. Das ist Service Learning! „Sozial genial – Schüler*innen engagieren sich“ ist das Service-Learning-Programm der Stiftung Aktive Bürgerschaft. Herr Neu und seine Klasse 5 b haben sich engagiert und Briefe an das Seniorenheim St. Peter geschrieben. Nun erfolgte die Übergabe des Schulschildes. Unterstützt wird die Stiftung u.a. von der Volksbank und dem Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW.

Prima Klima – virtuellem Wasser auf der Spur

Einige Klassen unserer Schule konnten an einem sehr interessanten Workshop zum Thema „virtuelles Wasser“ teilnehmen, der von der Sparkasse Recklinghausen finanziert wurde. Der Referent Carsten Schultz erklärte unseren SchülerInnen eindrucksvoll, was virtuelles Wasser ist, wem man das Wasser nimmt und warum man eigentlich vermehrt auf regionale Produkte zurückgreifen sollte. Ähnlich wie bei dem Co2-Fußabdruck machte der Wasserfußabdruck die Anspannung globaler Wasserressourcen für ein Produkt sichtbar. 500Liter für eine einzelne Avocado, die in beispielsweise Peru wächst, ist tatsächlich wirklich viel und sollte nicht täglich von uns verzehrt werden.