Holocaust-Gedenken in der Realschule

Am 27. Januar 1945 befreiten sowjetische Soldaten das Vernichtungslager Auschwitz. Hier ermordeten die Nationalsozialisten zwichen 1940 und 1945 mehr als 1,5 Millionen Menschen. Seit 1996 wird der 27. Januar in Deutschland als Gedenktag für die Opfer des NS-Regimes begangen. Heute erinnern wir uns zum 77. Mal an die Befreiung von Auschwitz. Als Schule ohne Rassismus stehen wir dafür ein, denn „(…) Die Erinnerung darf nicht enden; sie muss auch künftige Generationen zur Wachsamkeit mahnen. Es ist deshalb wichtig, nun eine Form des Erinnerns zu finden, die in die Zukunft wirkt. Sie soll Trauer über Leid und Verlust ausdrücken, dem Gedenken an die Opfer gewidmet sein und jeder Gefahr der Wiederholung entgegenwirken.“ (Roman Herzog, 1996)

Für unsere Jgst. 10 haben Frau Bala und Herr Nieleck den diesjährigen Projekttag vorbereitet, der am kommenden Montag stattfinden wird.

Auch am zentralen Gedenktag der Stadt Waltrop, der im Onlineformat durchgeführt wurde, waren unsere SchülerInnen beteiligt. Mit den anderen weiterführenden Schulen Waltrops sind wir Teil des Arbeitskreises jüdisches Gedenken in Waltrop. Unsere SchülerInnen werden von Frau van der Graaf und Herrn Williamson unterstützt. Hier geht es zum Video.https://youtu.be/KBe2TUguY4Q