Realschule Waltrop mit dem Dr. Selig Auerbachpreis 2021 ausgezeichnet

Am heutigen Freitag fand die Verleihung des Dr. Selig Auerbachpreises der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit des Kreises Recklinghausen im Rathaus der Stadt Recklinghausen statt. Unsere Schule wurde nach 2014 zum zweiten Mal ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Frau Koch, die Vorsitzendes des Vereins: „Für ihre jahrelange, nachhaltige und in die Öffentlichkeit wirkende Arbeit, die die jungen Menschen zu wachsamen und bewussten Demokratinnen und Demokraten erzieht, verleiht die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit der Städtischen Realschule Waltrop diesen Preis. Wir würdigen damit nicht nur das große Engagement der Schülerinnen und Schüler, sondern auch das der Lehrerinnen und Lehrer, der Schulleitung und anderen am Schulleben Beteiligten – kurz der gesamten Schule. Wir danken damit für eine vorbildliche Arbeit.“ Unser SV-Team um Leonie Biermann, Kathrin Knickenberg, Gerrit Kassner und Lina Bartinger und unser ehemaliger Schüler Ilyias Yesilkaya nahmen den Preis für die Realschule Waltrop entgegen. Den musikalischen Rahmen für unsere Projektpräsentation gestalteten Isabel Breimann und Herr Kramer.

Neben dem Bürgermeister der Stadt Recklinghausen sprach auch unser Bürgermeister Herr Mittelbach ein Grußwort. Für die Bezirksregierung Münster war unsere schulfachliche Aufsicht Frau Ackermann nach Recklinghausen gekommen, um die Glückwünsche zu überbringen an alle Preisträgerschulen (für das Jahr 2022 waren die Gesamtschule Suderwich und das Theodor-Heuss-Gymnasium aus Recklinghausen ausgezeichnet worden).